Rückblick: Der Fachtag in Kassel

Die Ergebnisse der Studie in 50 Minuten zusammengefasst

Am Fachtag haben Prof. Dr. Tobias Faix und Anna-Lena Moselewski die Ergebnisse vorgestellt. 

Sehen sie sich diese als Video an oder laden Sie sich die Ergebnisse als PDF herunter.

Video abspielen

Die Highlights der Ergebnisse entdecken.

Die wichtigsten Fragen

Es wurden rund 2500 evangelische, katholische und freikirchliche Christinnen und Christen ab 14 Jahren in der Schweiz und in Deutschland befragt. Hiervon waren ca. 75% hochreligiös, dies bedeutet, dass der christliche Glaube für die Befragten eine zentrale Rolle im Leben spielt. Wissenschaftlich spricht man in diesem Fall von einer Gelegenheitsstichprobe.

Die quantitative Studie wurde mithilfe eines Online-Fragebogens (unipark) durchgeführt. Die Einladung zur Teilnahme wurde über Soziale Medien, Zeitschriften, Artikel, Gemeindeverbände, Kirchen, christliche Werke und auf Veranstaltungen geteilt.

Das Hauptziel der Ge-Na Studie ist die Beantwortung der Frage: „Welche Einstellungen haben (hoch-)religiöse Christ:innen zu sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Nachhaltigkeit und wie verhalten sie sich diesbezüglich?“

Ein Schwerpunkt lag dabei auf den Sustainable Development Goals der UN und dem Bewusstsein sowie Kenntnisse der Befragten über sie.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Frage, wie die Zielgruppe die Themen Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit mit dem eigenen Glauben verknüpft, bzw. welche impliziten theologischen Annahmen sie mit den Einstellungen gegenüber diesen Themen verbinden.

Die Studienergebnisse werden im Zuge des ersten Fachtages bzw. StopArmut Konferenz (Biel, Schweiz) am 06.04.2024 hier auf dieser Seite veröffentlicht. Diese werden sowohl in Form einer kurzen, prägnanten Zusammenfassung, als auch in einem ausführlichen Forschungsbericht zugänglich sein. Außerdem gibt es hier fortlaufend weiteres Material zur Studie, Praxisunterlagen sowie Kommentare und Artikel.

Die Ergebnisse der Studie

Sie möchten sich noch etwas mehr einlesen?
Dann haben wir zwei Möglichkeiten für Sie:

Die Highlights der Studie

  • 30 Seiten kompakt
  • kreativ
  • inspirierend für „Normalos“
  • für alle mit wenig Zeit

Der Forschungsbericht

  • 180 Seiten ausführlicher Bericht
  • Literatur- & Rechercheteil
  • Ergebnisse & Analysen
  • Für alle, die etwas mehr Zeit mitbringen

Bleiben Sie gespannt, denn diese Seite wird ab sofort regelmäßig mit Auswertungen, Materialien für die Praxis und Verlinkungen erweitert.

Deshalb: Tragen Sie sich ein oder schauen Sie immer mal wieder vorbei.